Letzte Änderung:
22/05/16 12:35

trostbanner02
Aktuelles
Verzeichnis
Newsletter
Faltblatt
Kolumne
Partner
Impressum

AktuellHerzlich Willkommen
bei Trostreich!


Adressen von Beratungsstellen

Telefonische Beratung 
 

partnerkleinUnterstützung von Trostreich durch Eintritts-Klicks über Partnerlinks bei Ihrem nächsten Einkauf

 

 

Vertrauentanken

fusslinie

5 Minuten Entspannung:
Bedeutungslos 2
meditative Musik zur (Selbst-)Beruhigung

»Salamanda«
(mit eingeblendetem Text zum Mitsingen)

 

 

CD_Schlaflieder_Vorschau_klein

Trostreich-Hoerbuch-Cover-150

Trostreich
Erste Hilfe für Schreibabys
und ihre Eltern

Auch als Hörbuch *** Mehr Infos


LarasTraumBuch

 

Ob Sie Hilfe suchen, weiterführende Informationen oder sich einfach ein wenig umschauen möchten, auf diesen Seiten finden Sie viele Anregungen zum Umgang mit übermäßig, untröstlich schreienden, unruhigen, anspruchsvollen, wachen Babys
mit »starken Bedürfnissen«, von dem amerikanischen Kinderarzt William Sears auch das »24-Stunden-Baby« genannt.

Ungewöhnliche Herausforderungen erfordern ungewöhnliche Wege. Neue Gedanken, Erkenntnisse, unerforschte Gebiete werden ebenso berücksichtigt wie das Hinterfragen herkömmlicher Behandlungsmethoden und individuelle Erfahrungen.

Ich wünsche Ihnen kreative Momente und vor allem hilfreiche Erkenntnisse auf der Suche nach Lösungen zum besseren Verständnis schreiender Babys.

Mit trostreichen Grüßen

Jutta Riedel-Henck
 

Jutta-Riedel-Henck-2012-250

 

 

Liebe Leser/innen der Trostreich-Seiten,            2. November 2006

es gibt keine perfekten Menschen und noch weniger perfekte Bücher, Texte und »Ratschläger«. Insbesondere Texte bleiben, trotz menschlichen Wirkens der Autoren mit Herz und Hand, für den Leser, die Leserin pure Theorie, auch dann, wenn er bzw. sie sich durch manche Zeilen selbst ausgedrückt findet und mit den transportierten Inhalten identifizieren kann.

Entsprechend sind Missverständnisse geradezu ein Muss, ebenso aufkommender Ärger, Freude oder andere Gefühle, die beim Lesen des ein und anderen geweckt werden. Was Sie persönlich mit den vorgefundenen Zeichen verbinden, assoziieren und in sich wecken, ist einzigartig.

Warum ich das schreibe? Ich möchte Sie ermutigen, die hier vorgefundenen Texte frei und ungezwungen zu benutzen, wie es Ihnen »in den Kram passt«. Sie sollen und brauchen niemand einen Gefallen zu tun, außer sich selbst. Es mag manche oder auch viele Autoren geben, die sich eine Leserschaft wünschen, welche ihnen gemäß interpretiert, um möglichst wenig Reibung und Widerspruch aufkommen zu lassen. Ohne Reibung und Widerspruch im Umgang mit Texten gäbe es jedoch kein Leben, keine Entwicklung und vor allem: keine persönliche Eigenart! Wie grausam! Und langweilig.

Ich als Herausgeberin handle bei der Auswahl des Angebotenen sehr persönlich, getrieben von subjektiven Launen und Gelegenheiten, die sich ergeben durch »Zufälle« und Kontakte, welche ich nicht steuern oder manipulieren kann. Dabei verfolge ich kein bestimmtes Ziel. Wie sollte ich auch? Ich kenne weder Sie noch die Zukunft, und das ist gut so. Alles andere wäre pure Illusion, ein Vorstellungsmuster, das der Entwicklung des noch nicht Gelebten im Wege stehen würde.

Niemand kennt Sie besser als Sie selbst! Lassen Sie sich anregen, stehen Sie zu Ihren Gefühlen, Ihren Launen und Bedürfnissen, etwas zu lesen oder zu ignorieren, etwas so und nicht anders zu verstehen, wie es Ihnen entspricht!

Ich glaube fest daran, dass diese Art zu lesen die gesündeste ist auf dem Weg in Ihre Selbständigkeit als Mutter oder Vater Ihres Kindes, das auf diese Weise »automatisch« Halt findet bei Eltern, die zu ihrer Eigenart und damit sich selbst stehen können: standhaft im Wind wie ein Baum in stürmischen Zeiten.

Lassen Sie es sich gut gehen und bleiben Sie sich selber treu!

Herzliche Grüße

Jutta Riedel-Henck

 

© 2015 Jutta Riedel-Henck
© der Hintergrundmusik auf der Eingangsseite mit Titel “Tagtraum” by Jutta Riedel-Henck

 

kindermusikklein
gedankenaward
geburtskanal
a_afsstillenbanner